Bitcoin-Käufe über Kredite risikoreich, es sei denn, „zusätzliches Geld zu ersparen“.

Bitcoin war in den letzten Wochen auf einem wilden Trip. Nach dem jüngsten Rückgang von BTC unter 4.000 Dollar strömten viele, darunter auch einige Nicht-Crypto-Enthusiasten, in Scharen, um den digitalen Vermögenswert zu kaufen. Während der gesamte Markt Verluste erlitt, gab es eine Gruppe von Personen, die aus dem Rückgang von Bitcoin Gewinne erzielten: Geldverleiher.

Die traditionellen Märkte haben nachgegeben, was dazu führte, dass die von der Regierung unterstützte Währung auf ein Allzeittief fiel. Viele Menschen versuchen daher, Bitcoin Gemini zu kaufen und zu horten, um sich vor weiteren Verlusten zu schützen. So rutschen Investoren, die verzweifelt an Bitcoin interessiert sind, in Schulden ab.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2018 konnten etwa 18 Prozent der Menschen, die Bitcoin mit einer Kreditkarte gekauft haben, den Restbetrag nicht mehr zurückzahlen. Tatsächlich war der Ausdruck „Bitcoin mit Krediten kaufen“ damals wochenlang ein Trend bei Google. In Anbetracht des Bitcoin-Preises von 2020 und der aktuellen Finanzkrise ist die Aufnahme eines Kredits zur Investition in Bitcoin vielleicht keine gute Idee.

Krypto Markt ist extrem volatil

Außerdem ist der Krypto-Markt einer der volatilsten Märkte, und es gibt keine Gewinnversprechen; einige Krypto-Währungen könnten bald nichts mehr wert sein und die Menschen in der Klemme sitzen lassen.

Bei Bitcoin Revolution in Niederlande wird der Indikator berechnetIn einem kürzlich erschienenen Youtube-Video diskutierten der Krypto-Händler Davincij15, der Krypto-Analyst Chris Jaszczynski und Carl Eric Martin von The Moon über den Preis von Bitcoin nach der Halbierung, die aktuelle Situation und auch die Risiken und Auswirkungen des Kaufs von Bitcoins auf Kredite.

Martin meinte, dass die Aufnahme von Krediten zum Kauf von Bitcoin riskant sei, da es sehr schwierig sei, die genaue Zukunft vorherzusagen, und fügte hinzu, dass der beste und sicherste Weg, Bitcoin und Krypto zu akkumulieren, ein festes Einkommen sei. Er sagte,

Es ist schwierig, genau vorherzusagen, was die Zentralbanken tun werden, wie lange das alles dauern wird. Ich denke, man muss einfach wissen, dass es ein Glücksspiel ist. Es ist eine Form des Handels. Es könnte richtig laufen. Es könnte schief gehen. Es hängt auch vom Zeitrahmen ab, und es gibt so viele Faktoren, die hier eine Rolle spielen.

Chris von MMCrypto ist der Meinung, dass man nur dann in Kryptowährung investieren sollte, wenn sie zusätzliches Geld zur Verfügung haben. Er fügte hinzu,

Wenn Sie einen Kredit aufnehmen wollen, sollten Sie, wie bei den traditionellen Anlagegrundsätzen, nur für Vermögenswerte einen Kredit aufnehmen, die Ihnen auf die zukünftigen Cashflows versprechen. Wenn Sie Bitcoin Gold kaufen, erhalten Sie keine Art von Cashflows.

Federal Reserve  in Bedrängnis

Auf der anderen Seite hat die Federal Reserve die Zinssätze auf Null gesenkt, um der angeschlagenen US-Wirtschaft Herr zu werden, und versprach, ihre Anleihenbestände um mindestens 700 Milliarden Dollar aufzustocken. Die Krypto-Gemeinde nutzt diese Gelegenheit jedoch. Der Händler und Krypto-Währungsanalyst Luke Martin (‚Venture Coinist‘) ist der Meinung, dass Bitcoin unter den gegenwärtigen Umständen langfristig sicher erfolgreich sein wird.

Der CEO von Kraken, Jesse Powell, meinte auch, dass dies ein guter Zeitpunkt sei, bei Bitcoin auf steigende Kurse zu setzen. Er sagte,

Weiß jemand, wo ich einen der 0%-Kredite bekommen kann? Es scheint ein guter Zeitpunkt zu sein, alle harten Vermögenswerte zu nutzen, um die BTC zu verlängern. Offensichtlich keine Finanzberatung.

Bitcoin-Preisindikatoren laut Bitcoin Revolution auf kritischen Niveaus

Bitcoin-Preisindikatoren auf der Angebotsseite auf kritischen Niveaus für eine Fortsetzung der Hausse

Zu den angebotsseitigen Metriken oder Indikatoren in Niederlande gehören die Hash-Rate, das Schwierigkeitsband, die Bitcoin-Adressen usw. Auf der Nachfrageseite wären Marktwert/Realisierter Wert (MVRV), NVT-Verhältnis usw. zu nennen.

Bei Bitcoin Revolution in Niederlande wird der Indikator berechnet

David Puell, ein Experte auf der Kettenseite und Marktanalyst, hatte einen neuen niederländischen Bitcoin-Indikator, das Puell-Multiple, entwickelt. Er berücksichtigt gerade bei Bitcoin Revolution die angebotsseitigen Metriken von Bitcoin. Glassnode Research, die vor kurzem die Metriken aufgelistet hat, tweeted,

Das Puell Multiple ist das Verhältnis der Münzausgabe (in USD) und der jährlichen MA und kann verwendet werden, um Zeiten zu identifizieren, in denen der Wert der geprägten #bitcoins historisch zu hoch/niedrig ist.

Die Halbierung ist zwar in Sicht, aber die Angebotsseite könnte sich stark auf den Preis auswirken. Daher könnten Fraktale oder Niveaus aus der Vergangenheit bei der Bestimmung des aktuellen Zustands hilfreich sein.
10 BTC & 20.000 Freispiele für jeden Spieler in mBitcasino’s Winter-Kryptoland-Abenteuer!

Halbierung des Fraktals ab 2016

Das Puell-Multiple während der letzten Halbierung lag im Bereich von 1,25-1,75. Drei Monate vor dem Ereignis erreicht das Verhältnis ähnliche Werte. Allerdings ist es noch etwas früh, um die bisherige Bandbreite zu bestätigen.

Außerdem würde sich das Verhältnis der Münzausgabe nach der Halbierung um die Hälfte verringern und sich in Richtung überverkaufter Regionen drehen.

Auf dem derzeitigen Niveau scheint es eine Parität zwischen den Belohnungen und den Bergbaukosten bei Bitcoin Revolution zu geben. Nach der Halbierung im Mai würde sich das Verhältnis jedoch auf die untere Grenze drehen. Dies könnte dazu führen, dass der Preis nach der Halbierung weiter steigen würde.

Laut der Regressionsanalyse von Cryptopoiesis für die Halbierung im Jahr 2020,

Würde man die 365-Tage-SMA des Puell-Multiplikators zwischen den in der obigen Grafik dargestellten Werten betrachten, würde dies einen Preis im Bereich von 8.889 bis 17.778 Dollar bedeuten, der natürlich bei einer erneuten Halbierung auf dem Puell-Multiple-Level von ~1,6 liegen würde.

Hash-Rate nahe den Höchstständen

Da die Hash-Rate weiterhin die ATH-Rate erhöht, steigt auch die Schwierigkeit. Die Hash-Rate liegt derzeit bei über 115 Mio. Th/s, sie erreichte zu Beginn des Bullenlaufs in diesem Jahr einen Höchststand von über 120 mTh/s.

Das Schwierigkeitsband von Willy Woo, das den durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad über verschiedene Zeiträume hinweg schätzt, signalisiert einen Kauf in Zeiten der Bedrängnis. Es prognostiziert ein zinsbullisches Momentum, während es sich weiter ausweitet. Der Indikator deutet ebenfalls auf ein zinsbullisches Momentum hin.

Es wird jedoch erwartet, dass das Band nach der Halbierung weiter zusammengedrückt wird. Wenn also ein Preisrückgang die Bergleute vor der Halbierung vertreibt, könnte sich die Erweiterung um ein letztes Mal verzögern.